Ersatzneubau Brücke ü.d. BAB A24 i.Z.d. K58 bei Stolpe

Maßnahmen:
• Rückbau der bestehenden 3-feldrigen Brücke über die BAB A24
• Behelfsbrücke über die BAB A24
• Ersatzneubau der 2-feldrigen Brücke mit Widerlagern und einem Pfeilerpaar im Mittelstreifen der BAB
• Erhöhung Dammaufbau und Verbreiterung des Bestandsdammes um 2 m
• Herstellung des Asphaltfahrbahnbelages auf Damm und Bauwerk

Der Überbau wurde als vorgespannter Durchlaufträger aus Spannbetonfertigteilelementen mit Ortbetonergänzung ausgeführt. Die Durchlaufwirkung ist durch nachträgliche Vorspannung realisiert worden.

 32.000  m³ Erdarbeiten
10  d Wasserhaltungsarbeiten
750  m³ Drainagegraben hergestellt
2  Stk. Fertigteilschächte DN 1000 Tiefe bis 3m
100  m Betonrohrleitung
2  Stk. Schachtabdeckungen
7  Stk. Schachtumschlüsse
700  m³ Stahlbeton
142  m³ Fertigteile für Überbau
117  t Bewehrungsstahl
12  t Spannstahl (Teilleistung)
2.000  m³ Frostschutzschicht hergestellt
4.300  m³ Schottertragschicht hergestellt
3.800  m² Asphalttragschicht hergestellt
3.800  m² Asphaltdeckschicht hergestellt
28  m Drainagegrundrohr
250  m² Betonsteinpflaster
25  m Böschungstreppe
100  m² Arbeitsgerüste
2  Stk. Traggerüst für Überbaukappen mit je 46 m Einzellänge
4  Stk. Traggerüst für Flügelkappen mit i.M. je 7,75 m Einzellänge

Bausumme: 
1.968.789,51 EUR (netto)
Bauzeit:
01/09/2016 - 25/08/2017
Auftraggeber:
Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV