Nationalparkpromenade Norddeich - Naturerlebnis Dünenlandschaft und Wattenmeer

Hauptleistungen:

Die ARGE Tell Bau, Strabag und Matthäi hat im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH den westlichen Bereich der Nationalparkpromenade Norddeich erneuert. Dabei wurde das Deckwerk der Wasserkante als Steinschüttverklammerung mit Teil- und Vollverguss erneuert und mit einer Stahlspundwandkante am Fuße gesichert.

Außerdem wurden zwei kleine und eine große Meeresterrasse als Treppenanlagen zum Watt und ein kreisförmiger Ausguck mit einem Radius von 10 Metern aus Betonfertigteilen errichtet.

Die rundumlaufende Promenade wurde aus sandfarbenem Asphalt samt Unterbau hergestellt, wobei taktile Leitsysteme verwendet wurden und alles barrierefrei erreichbar ist. Zusätzlich wurde eine barrierefreie Rampe mit einer Neigung von 2,8 Prozent als Zugang zum Wattenmeer gebaut. Im Bereich der Dünen ist der vorhandene Sandstrand aufgefüllt und die Dünen sind neu modelliert worden.

Ein Teil dieses Projekts wurde als BIM-Projekt geplant und ausgeführt.

Ausgeführte Arbeiten:

 5.935    Wasserbausteine verbaut und verklammert
1.372

Stahlspundbohlen eingebracht

 86 St. Sitzblockstufen aus Betonwerkstein hergestellt
800 m Rohrleitungen verlegt
2.410 m Erdkabel und Energiekabel verlegt
6 St. Unterflurverteiler eingebaut
3.240 Sandfarbene Asphaltdeckschicht samt Unterbau hergestellt
18 St. Wasseranlagen (Duschen) montiert
32 St. Licht-Betonpoller aufgestellt
16.000

Füllsand für die Stranderhöhung und die Dünenmodellierung eingebaut

 

Bausumme:
4.114.000,00 EUR

Bauzeit:
Mai 2020 - September 2020

Auftraggeber:
Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH, Tourismus-Service