Instandsetzung von zwei Betonplätzen in White Topping Bauweise

Topping-Bauweise; Beton ca. 8-10 abfräsen und neu aufbringen. Exaktes Fräsen durch Multiplex und Neigungssensor. Gleitschalenfertiger für Herstellung Betonflächen.

Beschreibung:
Sanierung der beiden Walzbetonflächen vom Pommernplatz (10.000 m²) und Berliner Platz (33.000 m²) auf dem Gelände der Elbe-Weser-Kaserne in Hesedorf mit Hochleistungsbeton im White Topping Verfahren. Vorhandene Entwässerungseinrichtungen, wie Rinnen, Einläufe und Schächte sind dabei bestehen geblieben, das heißt, daß die vorhandenen Höhen- und Gefälleverhältnisse wie im Bestand wieder hergestellt wurden.

Ausführung:
Vorh. Walzbetonflächen mit Multiplex u. Neigungssensor um 10 cm ab- und feinfräsen, Flächen anschließend mit Kehrsaugwagen (Drehjet-Hochdruck) reinigen und zum Betoneinbau vorbereiten. Polymerhaftbrücke aufbringen, Hochleistungsbeton mit Gleitschalungfertiger und im Handeinbau mit Rüttelbohle höhengerecht einbauen sowie nachbehandeln, einschl. Herstellen der Schein-, Press- und Raumfugen im ehemals vorhandenen Fugenraster. Das gesamte Fräsgut wurde aufgenommen, das Feinfräsgut entsorgt und das Grobfräsgut ist in den Postenwegen der Kaserne Hesedorf mit Grader als Wegbefestigung einbaut worden.

43.000  m² Betondecke fräsen, 10 cm, Multiplex und Neigungssensor inkl. Feinfräsen
43.000  m² Betondecke reinigen, Drehjet-Hochdruck
43.000  m² Polymerhaftbrücke aufbringen, 300 - 800 g/m²
32.000  m² Betondecke herstellen, 10 cm, Gleitschalenfertiger
11.000  m² Betondecke herstellen, 10 cm, Handeinbau mit Rüttelbohle
43.000  m² Betonflächen mit Curing nachbehandeln 
26.000  m Fugen herstellen (Raum-, Schein- und Pressfugen)
1.250  t Betonfräsgut aufnehmen und entsorgen
5.000  m³ Betonfräsgut aufnehmen, verfahren und einbauen (Postenwege)


Bausumme:
3.017.985,00 EUR
exklusiv 2% Nachlass
Bauzeit:
April 2018 - Oktober 2018
Auftraggeber:
Staatl. Baumanagement Elbe-Weser