Matthäi-Gruppe ausgezeichnet für unternehmerische Verantwortung

Matthäi-Gruppe erhält Auszeichnung für unternehmerische Verantwortung

Der Nachrichtensender WELT und die Ratingagentur ServiceValue haben die Matthäi-Gruppe mit dem Siegel „Sehr hohe unternehmerische Verantwortung“ ausgezeichnet. Bei der Auszeichnung geht es um verantwortungsvolles Handeln gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt sowie das allgemeine Einhalten ethischer Normen. Außerdem wird das Verhalten gegenüber Arbeitnehmern, Geschäftspartnern und Kunden bewertet.

Besonders beeindruckend ist in diesem Fall, dass die Matthäi-Gruppe bereits in den vergangenen Jahren für eine „Hohe unternehmerische Verantwortung“ ausgezeichnet worden ist. Jetzt das Siegel „Sehr hohe unternehmerische Verantwortung“ verliehen zu bekommen, ist nochmal eine beachtliche Weiterentwicklung – und gleichzeitig ein Signal, dass wir immer noch etwas besser werden können.

Wie bemerkenswert diese Verbesserung tatsächlich ist, wird mit einem Blick auf die Methode der Studie deutlich, auf deren Grundlage das Siegel vergeben wird. Hierbei handelt es sich um eine Führungskräfte-Umfrage. Rund 170.000 Personen, die in leitender Funktion bei ihrem Arbeitgeber tätig sind, haben an der Erhebung teilgenommen. Diese verteilen sich auf 1.989 Unternehmen aus 144 Branchen.

Die Umfrageteilnehmer werden im Zuge der Studie zum Verhalten von anderen Unternehmen befragt. Daraus ergibt sich eine Bewertung für alle teilnehmenden Unternehmen. Wer über dem empirischen Mittelwert der eigenen Branche liegt, erhält das Siegel für „Hohe unternehmerische Verantwortung“. Wer innerhalb dieser bereits überdurchschnittlich bewerteten Gruppe nochmal über dem Mittelwert liegt, bekommt das Siegel „Sehr hohe unternehmerische Verantwortung“. Dass die Matthäi-Gruppe für das Jahr 2022 diesen Status erreicht hat, ist eine schöne Bestätigung für die Bemühungen und das Engagement innerhalb der Gruppe.

Wie wichtig das Thema unternehmerische Verantwortung grundsätzlich ist, betont auch der Geschäftsführer der Ratingagentur ServiceValue, welche die Führungskräfte-Studie durchgeführt hat. „Immer mehr Organisationen und auch Menschen erwarten von Unternehmen, dass diese ihren Einfluss nicht nur zur reinen Gewinnmaximierung einsetzen“, kommentiert Dr. Claus Dethloff. Er fügt hinzu, dass es immer wichtiger werde, „glaubhaft und auch spürbar Verantwortung zu übernehmen. Für Belegschaft und Region sowie für Gesellschaft und Umwelt“.

Siegel für die Auszeichnung der WELT: Hohe unternehmerische Verantwortung