BW 88, Ersatzneubau der Brücke i.Z.d. Eichkoppelweges ü.d. DB AG

Hauptleistungen:

Östlich von Ludwigslust kreuzt der Eichkoppelweg die zweigleisige, elektrifizierte Bahnstrecke (6100) Berlin - Hamburg der DB Netz AG (Bahn-km 169,623) mit einem Brückenbauwerk in einem Winkel von ca. 100 gon.

Die kommunale Straße „Eichkoppelweg“ verbindet die Teile der nördlich der Bahnstrecke gelegene „Stadtteile (z. B. Vogelgegend, Georgenhof) mit dem Zentrum von Ludwigslust. Diese Strecke ist die einzige Verbindung zwischen dem nördlichen und südlichen Teil von Ludwigslust, sollte es auf Grund von Bauarbeiten im Zuge der Hochbrücken zu Behinderungen oder einer Vollsperrung kommen.

Gegenstand der Gesamtbaumaßnahme waren der Abbruch des bestehenden Bauwerkes, die Errichtung eines Ersatzneubaues an gleicher Stelle sowie die lage- und höhenmäßige Einbindung des Neubaus an den Bestand der Verkehrsanlage einschließlich aller erforderlichen Leistungen zur Komplettierung und Rekultivierung des Baufeldes.
Das Bauwerk wurde unter Vollsperrung des Verkehrs auf dem Eichkoppelweg bei gleichzeitiger Umleitung des Verkehrs zu errichtet

 

Massen:

1.710 Erdaushub
200 Trägerbohlwand
1.046 Betoneinbau
104 t Bewehrungsstahl
507 Betonabbruch
240

Neubau des kompletten Straßenaufbaus

 

Bausumme: 
2.432.965,81 EUR (brutto)

Bauzeit:
Mai 2019 bis August 2020

Auftraggeber:
Stadt Ludwigslust